Berlin, 05.02.2018. Der AfD-Bundestagsabgeordnete für den Wahlkreis Waiblingen, Jürgen Braun, ist in wichtige Gremien des Bundestags gewählt worden. Braun, der als Parlamentarischer Geschäftsführer Mitglied des AfD-Fraktionsvorstands ist, vertritt seine Fraktion jetzt im Ältestenrat des Bundestages und im Ausschuss für Menschenrechte und humanitäre Hilfe. In einer Kampfabstimmung wählte die AfD-Fraktion Jürgen Braun mit großer Mehrheit in den Ältestenrat, das wichtigste Gremium für die Arbeit des Bundestages.

Die Fraktion wählte den Waiblinger Abgeordneten in den Bundestagsausschuss für Menschenrechte und humanitäre Hilfe und in das Amt des menschenrechtspolitischen Sprechers der AfD. Braun setzt damit ein persönliches Wahlkampfziel um: „Vor der Wahl habe ich stets angekündigt, dass ich sehr gerne der AfD-Sprecher für Menschenrechte werden will. Dazu gehört auch mein konkretes Ziel, gegen die weltweite Verfolgung von Christen vorzugehen. Ich freue mich, dass ich mich nun dieser Aufgabe widmen kann.“

Braun wurde außerdem als stellvertretendes Mitglied für den Finanz- und den Gesundheitsausschuss bestimmt.

Er sei sich der großen Verantwortung, die er mit diesen Ämtern trage, bewusst, stellt Braun fest: „Die ganze AfD-Fraktion geht die kommenden Aufgaben mit großer Motivation an. Es bleibt die Frage, ob die Damen und Herren aus CDU, CSU und SPD auch endlich an die Arbeit gehen wollen, oder ob Neuwahlen unsere Partei sogar zur zweitstärksten Kraft machen werden.“